Ziele des Trainings

Gesprächsführung lernen
Fertigkeiten der Gesprächsführung für die Alltagsseelsorge vermitteln.

Seelsorge als Aufgabe der ganzen Gemeinde begreifen
Seelsorge ist eine normale Lebensäußerung der ganzen Gemeinde und nicht nur Aufgabe der dafür besonders ausgebildeten Menschen. Dies wird bewusst gemacht.

Seelsorger/innen, die gesprächsbereit sind
Befähigen und ermutigen, um sich im Alltag/Gemeindealltag auf Gespräche mit seelsorglichem Charakter einzulassen.

Interesse zeigen/Anteil nehmen
Zur Seelsorge gehört die Bewegung der Liebe Gottes, die auch aktiv auf Menschen zugeht und sich für sie interessiert. (Jesus: „Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen…..“ Lukas 19,10) Es werden Perspektiven aufgezeigt, wie das aussehen kann.

Einen persönlichen Veränderungsprozess erleben
Die Auseinandersetzung mit sich selbst anregen und damit verbunden die geistliche Entwicklung des Christen fördern.

Perspektiven für Weiterbildung eröffnen
Das Training will motivieren, die eigene Begabung im Bereich der Seelsorge weiterzuentwickeln. Deshalb geschieht 8×2 in Kooperation mit dem TS-Institut. (TS führt die Einheiten 6-7 durch.) Das 8×2 Seelsorgetraining wird für die Ausbildung zum begleiteten Seelsorger angerechnet.